Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Produkte Hughes 500D - Maßstab 1:5,8 Hughes 500D - Maßstab 1:4 Hughes 500E - Maßstab 1:5,8 Hughes 500E - Maßstab 1:4 BO 105 CB - Maßstab 1:5,2 Lockheed 286 - Maßstab 1:5,3 Scale-Rotorblätter  Warnhinweise Blatt 630mm Blatt 680mm Blatt 777mm Blatt 895mm Hughes 500 Blatt 900mm BO105 Blatt 900mm Lockheed Rotorblattkoffer Kraftstofftanks Hughes 500 D + E 1,4m BO 105 CB 2,0m Sonderanfertigung Galerie Lockheed 286 L Lockheed XH - 51 A XH-51 A Compound Hughes 500E 1:5,8 Hughes 500D 1:5,8 Hughes 500D 1:4 Termine Bestellung Kontakt AGB Impressum 

Warnhinweise

Wichtige WarnhinweiseFunkferngesteuerte Modellhubschrauber sind kein Spielzeug! Die bei hohen Drehzahlen betriebenen Rotorblätter bergen bei unsachgemäßer Handhabung ein erhebliches Verletzungsrisiko für Piloten, Helfer und Zuschauer!- Halten Sie immer genügend Abstand zu sich drehenden Rotoren.- Niemals dürfen sich Personen oder Tiere in der Nähe des in Betrieb befindlichen Hubschraubers aufhalten.- Keine Gegenstände in das sich drehende Rotorsystem werfen.- Bei Nichtbeachtung der Sicherheitshinweise können schwere Verletzungen die Folge sein.Meine Rotorblätter werden Satzweise feingewuchtet und betriebsbereit ausgeliefert.Die für meine Blätter freigegebenen Höchstdrehzahlen sind wie folgt festgelegt.Rotordurchmesser 1400 mm - 1500 mm Drehzahl max. 1700 U/min (rpm)Rotordurchmesser 1510 mm - 1590 mm Drehzahl max. 1600 U/min (rpm)Rotordurchmesser 1600 mm - 1700 mm Drehzahl max. 1500 U/min (rpm)Rotordurchmesser 1710 mm - 1750 mm Drehzahl max. 1400 U/min (rpm)Rotordurchmesser 1950 mm - 2050 mm Drehzahl max. 1300 U/min (rpm)Diese Drehzahlen dürfen unter keinen Umständen im Betrieb überschritten werden!Ein Betreiben der Blätter außerhalb der Spezifikation geschieht ausdrücklich auf eigenesRisiko und entgegen meiner Empfehlung.Weitere Handhabungshinweise:- Beschädigte Blätter auf keinen Fall weiterverwenden.- Beschädigte Blätter zu Ihrer eigenen Sicherheit niemals reparieren.- Auf korrekte Montage der Blätter in Drehrichtung des Rotors achten.- Einstellen der Blattspur: Mittels Messschieber die Gestänge zwischen Taumelscheibe und Blatthalter auf gleiches Maß einstellen.- Blätter niemals über einen längeren Zeitraum erhöhten Temperaturen aussetzen. ( z.B. im durch Sonneneinstrahlungen aufgeheizten Auto )- Keine spanenden Veränderungen (Löcher für LED,Aufbohren der Blattbefestigungs- bohrung ect. ) vornehmen.- Keine Gegenstände auf die Blätter kleben, schrauben oder anderweitig befestigen.- Nur die vom Hersteller des Rotorkopfes vorgesehenen Befestigungsschrauben, Scheiben und Muttern verwenden.- Eine Lackierung der Blätter ist möglich, wird aber nicht empfohlen. Sollten sie trotzdem eine Lackierung vornehmen, so sind die Blätter unbedingt erneut zu wuchten.- Auf einer Seite der Blattschale befindet sich eine kleine Bohrung,diese dient als Druck- ausgleich bei Temperaturschwankungen und darf nicht verschlossen werden.Als Hersteller der Blätter wende ich größtmögliche Sorgfalt bei der Herstellung an.Da ich jedoch keine Möglichkeiten habe, die ordnungsgemäße Verwendung meiner Bauteile zu überwachen, lehne ich jedwede Gewährleistung ab, die sich aus dem nicht ordnungs- undsachgemäßen Gebrauch der von mir gelieferten Teile ergibt. Witte-Helicopters 09/2013